HOME
AKTUELL (eher älter)
ÜBER UNS
SHEYLA
HEINZ
=> Über Englische Bulldogge
=> Rassenbeschreibung
=> Eltern
=> 01.03.2008 der erste Tag mit Heinz
KONTAKT
GÄSTEBUCH
LINKS
 

Über Englische Bulldogge

Englische Bulldogge // Rasseportrait

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des English Bulldog

Die englische Bulldogge, in England einfach "Bulldog" genannt, gilt seit langer Zeit als der englische Nationalhund. Die Geschichte dieser Rasse ist lang und alles andere als romantisch. Über die genaue Entstehung dieser Rasse wurde viel spekuliert.

Kaum ein Hund hat eine solche Wandlung durchgemacht wie der Englische Bulldog: von der hochgezüchteten „Kampfmaschine“ zum gutmütigen Familienhund. Der Ursprung ist etwa im 6. Jahrhundert zu suchen als mit Britannien Handel treibende Phönizier ihre aus der Levante mitgebrachten Molosser mit in Britannien einheimischen doggenartigen Hunden kreuzten.


Erstmals erwähnt wird der Hund im 13. Jahrhundert unter dem Namen Bonddog (bond = fesseln) bzw. Bolddog (bold= kühn). Der heutige Name taucht etwa im 17.Jahrhundert auf. Schon damals war es ein Kampfhund: Sein Metier war der Kampf Hund gegen Bullen! Bei der Zucht wurde im Charakter des Hundes auf „Mut“, äußerlich wurden auf eine kurze Schnauze, breite Kiefer und eine zurückgenommene Nase Wert gelegt. Die zurückliegende Nase hatte den Zweck, dass der Hund sich in die Nase des Bullen verbeißen konnte und dabei weiter gut Luft bekam. In späterer Zeit wurde er auch auf andere große Tiere gehetzt. Auch kamen immer mehr Kämpfe Hund gegen Hund in Mode. Im 19. Jahrhundert wurden Hundekämpfe gänzlich in Großbritannien verboten (1835). Mit dem Verbot verschwand auch fast die Rasse Bulldog. (Quelle:
wikipedia.de)


Heute waren schon 2 Besucher (30 Hits) hier!
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=